Trennungsväter: Internationaler Vatertag 17. Juni 2012 Berlin

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Internationaler Vatertag am 17. Juni 2012 Berlin

Um auf die Problematik der Trennungsväter und deren Kinder aufmerksam zu machen, rufen entsorgte Väter auf. Der 17. Juni 2012 ist Internationaler Vatertag. Zwischen 11 und 15 Uhr findet am Platz der Republik in Berlin vor dem Bundestag eine Kundgebung statt. Die Organisatoren sammeln dazu Kinderschuhe, die an verantwortliche Politiker übergeben werden sollen. Die Schuhe sollen dabei symbolisch für paarweise stehen, denn ebenso wie ein Kind Schuhe paarweise zum Laufen benötigt, braucht es auch paarweise Eltern – nicht nur Vater oder Mutter, erst recht nicht das dritte Elternteil Jugendamt.

v1v.de Internationaler Vatertag
v1v.de Internationaler Vatertag

Kinderschuhe sammeln für Internationaler Vatertag 2012

Günter Mühlbauer, eine bekannte Größe in der Väterbewegung und Stellvertreter der Trennungsväter, hat sich bereit erklärt, seine Postanschrift für das Zuschicken der Kinderschuhe zur Verfügung zu stellen. Wer nicht selbst vor Ort sein kann, wenn kann die Aktion Internationaler Vatertag am 17. Juni 2012 unterstützen, indem er Schuhe von Kindern an Günter Mühlbauer schickt. Wer in der Nähe wohnt, kann die Schuhe auch direkt am Haus an den Zaun hängen.

Alle Kinderschuhe, die rechtzeitig eintreffen, werden mitgenommen. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende des Artikels. Des Weiteren bietet Mühlbauer auch eine Mitfahrgelegenheit an und kann ggf. auch eine Mitfahrgelegenheit nach Berlin vermitteln. Alle Schuhe, die rechtzeitig bei ihm angekommen, nimmt Günter Mühlbauer mit nach Berlin, wo er im Anschluss 36 Holzfiguren aufstellt. Mit dieser Aktion erinnert er an den Fußmarsch der entsorgten Väter von Regensburg in die Hauptstadt vor 10 Jahren und will dazu anregen, darüber nachzudenken, was sich seit dem für Väter und Kinder verändert hat. Nicht nur Väter ohne Rechte, sondern auch entsorgte Großeltern und solidarische Mütter sind herzlich willkommen.

Trennungsväter Günter Mühlbauer & Herbert Greipel beim Heiligen Vater
Trennungsväter Günter Mühlbauer & Herbert Greipel beim Heiligen Vater

Günter Mühlbauer – Ein Vorreiter der Trennungsväter

Mühlbauer ist bekannt für seine regelmäßigen Aktivitäten zur Stärkung der Väterrechte und so ist die Aktion Internationaler Vatertag 17. Juni 2012 in Berlin nur eine, mit der er auf die Situation von Trennungskindern und –vätern aufmerksam macht. In sehr enger Verbindung mit der Presse unternahm er Aktionen wie Fußmarsch nach Berlin 2002, Fußmarsch nach Strassbourg 2003, Pilgermarsch nach Rom 2004-2007, wirkte im Tatort 2006 als Repräsentant entsorgter Väter mit und vieles andere mehr. Besonders der Pilgermarsch nach Rom hat für Aufsehen rund um die Problematik der Trennungsväter gesorgt, als der Heilige Vater dem entsorgten Vater Mühlbauer Audienz gewährte.

Trennungsvater Mühlbauer in Rolle im Tatort, hier am Set
Trennungsvater Mühlbauer in Rolle im Tatort, hier am Set

Weitere Veranstaltung

Die Aktionen Internationaler Vatertag am 17. Juni 2012 in Berlin sind nicht alles. Denn nach dem Übergeben der Kinderschuhe und dem Aufstellen der Kreuze folgt eine dreitägige Sozialkritische Kunstaktion, die vor dem Bundespräsidentensitz abgehalten wird. Trennungsväter und Unterstützer werden gebeten, umfangreich, friedlich und ausdauernd zu erscheinen, um ein unübersehbares Zeichen zu setzen. Halten Sie es mit Mühlbauer:

„Für unsere Kinder ist uns kein Weg zu weit!“

Die Kontaktdaten von Günter Mühlbauer:

Günter Mühlbauer
Schwabelweiser-Kirchstraße 9
93055 Regensburg

Telefon: 0941-447196
Mail: guenter.muehlbauer/ÄDD/googlemail.com

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment