Kinderklau im 12-Uhr-ABO

Kinderklau im 12-Uhr-ABO

Holen Sie sich Kinderklau im 12-Uhr-Abo

Während sämtliche Blogs der Agentur life gepflegt und wöchentlich mit frischem sowie aktuellem Content versorgt werden, erfolgt die Berichterstattung auf www.Kinderklau-relaunched.de überwiegend durch die zeitgesteuerte Freischaltung bereits verfassten Contents, den wir exklusiv im 12-Uhr-Abo anbieten. Aufgrund der Komplexität, sich in einzelne Fälle sowie die Urteile des EGMR einzuarbeiten, ist der Rechercheaufwand sowie die Bearbeitung der Dokumente, Video- und Audiodateien zu aufwändig, um ein Blog mit solch schwerer Thematik rund um Kinderklau und Jugendamt tagesaktuell zu pflegen. Insbesondere was die Auswertung und Dokumentation einzelner Kinderklaufälle anbetrifft, haben wir mit zahlreichen Menschen gesprochen, Aktenberge eingesehen und Fallbeobachtungen geführt und im Team besprochen, wie Fälle, die sich oftmals über Jahre erstrecken und bei denen riesige Aktenberge anfallen, in Kürze wiedergegeben werden können, so dass ihr Ausmaß dennoch erfasst werden kann. Aktuelle Themen werden wir selbstverständlich zeitnah einbringen, so dass neben dem Tagesabo auch außerhalb der Programmierung Inhalte durch die Redaktionsmitglieder veröffentlicht werden.

 

Ehrenamtlich im Team

Alle redaktionell mitwirkenden Publisher haben für das Blog www.Kinderklau-relaunched.de auf eine offizielle Auftragsvergabe verzichtet und ehrenamtlich in ihrer Freizeit sich Themenkunde angeeignet sowie ihre Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung gestellt, um sich dem schwierigen Themenfeld Kinderklau und Jugendamt zu widmen. Dafür gilt unser herzliches Dankeschön. Auch unsere SEO-Berater haben auf jegliches Honorar verzichtet und tatkräftig mit angepackt, Keyword-Analysen erstellt und das Blog nicht nur unentgeltlich mit dem Content befüllt und SEO-Daten beschrieben, damit das 12-Uhr-Abo reibungslos und kontinuierlich läuft sondern auch umfangreichen Linkaufbau gesponsert, damit die deutsche Version des Blogs insbesondere im deutschen Netz alsbald publik wird. Ein dickes Dankeschön gilt ebenso unseren Kooperationspartnern aus den Bereichen Naturkosmetik, Schmuck, Delikatessen, Designerkleidung, Spielwaren und natürlich den Medienagenturen sowie Werbeagenturen, die es möglich machen, betroffenen Familien finanziellen Beistand leisten zu können.

 

Professionelle Unterstützung

Ein Weblog wie www.Kinderklau-relaunched.de mit 12-Uhr-Abo sowie tagesaktuell mit hochwertigem Content einzupflegen ist eine Aufgabe für Profis. Das Thema Kinderklau ist keine leichte Kost, so dass wir die wertvolle und gleichsam emotional sehr schwierige Arbeit unserer Content Creators ausschließlich auf Materialsichtung und Content Erstellung konzentrieren wollten. Onpage- und Offpage-Optimierung konnten wir dank der Unterstützung unserer SEO-Berater vollständig auslagern und in professionelle Hände geben, wodurch die Redaktion sich ganz auf das deutsche Jugendamt, seine Kinderklaufälle sowie die Sorgerechtsindustrie um Trennungskinder konzentrieren konnte und kann. Ebenfalls durch tatkräftige Unterstützung zweier Medienagenturen konnte auch die Bild-, Video- und Tonbearbeitung in erfahrene Hände gegeben werden. Wir wissen diese wertvolle wie auch langfristige Zusammenarbeit sehr zu schätzen. Im Namen aller Familien und dem gesamten Team möchten wir Ihnen, euch allen mitteilen, dass wir stolz darauf sind, in Ihnen und in euch nicht nur absolut zuverlässige Geschäftspartner, sondern auch mutige und engagierte Menschen gefunden zu haben.

6 Kommentare
  1. Carola24681
    Carola24681 sagte:

    HallornrnWo weiter sind Betroffene organisiert um gegen Jugendämter und Willkür vor zu gehen. Bestehendes Recht wird mit diesen Beamten gebeugt. Es muß doch Hilfe geben gegen diese Willkür. Wenn ich mich beim Ministerium für Familie mit Dokumenten nachweislicher Unfähigkeit beschwere, bringt das nichts? Solche Eingaben müssen doch nachgegangen werden vom Ministerium. Umso mehr Öffentlichkeit rngezogen wird umso mehr zucken Behörden zurück und das werde ich jetzt versuchen,rnrnMfG-Carola24681

    Antworten
  2. Dezider Turko
    Dezider Turko sagte:

    Ich bin froh, dies kann ich teilnehmen, wenn auch nicht persönlich, aber schreiben Sie einfach Ihre Meinung.rnFür diese Leistung in Deutschland für was das Jugendamt trägt die Verantwortung und die Todesstrafe

    Antworten
    • Admin
      Admin sagte:

      Für die Todesstrafe wollen wir keinesfalls plädieren. Jedoch sollten sehr harte Strafen ausgesprochen werden. Freiheitsentzug und finanzielle Haftung. Dann würde sich Kinderhandel nicht mehr lohnen.

      Antworten
  3. Elen
    Elen sagte:

    für Todesstrafe plädieren wir nich, hast recht 1) wir können und dürfen nicht, das Leben die nächsten nehmen, es ist lieber gott aufgabe!!!! 2) meine meinung nach Todesstrafe es ist nicht’s mit Vergleich was eine Mutter durch macht wenn ihr irgendwelche Mutanten kind weg nehme!!!!! das kann keine nachvolzieh nur der einige der das selber durch gemacht!!!! ich denke solchen menschen die mit “ kinderhandeln “ seelen Mörder, verdinen nicht , in solchen Ämter zu arbeiten!!!!!! man muss ihnen alles nehmen Job, Titel, nahme, plus Freiheitsstrafe und kein besuch keine perpflegunge im knast nixht’s null und ganze tag sitzen auf dem stuhl, keine bucher nur das sie alleine mit ihren gedanken,das denke ich die richtige straffe!!!!!!!

    Antworten
  4. Grießbach
    Grießbach sagte:

    Ein Kontrollbehörde im Jugendamt.
    EVALUATION
    Unterstützung/Förderung zu(kommen) lassen

    DANKE DAS IHR DIE WÄCHTER SEID HIER FÜR UNS IM PORTAL!!!
    WOHIN sonst sollen wir

    Schweigen sollen wir……..NEIN SO NICHT!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.