Kontakt

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sind Sie selbst vom Kinderklau betroffen, haben Sie Probleme mit Kindergarten, Schule oder Jugendamt? Zweifeln Sie an der Rechtmäßigkeit der Inhobhutnahme Ihres Kindes? Haben Sie eine Website zum Thema und möchten diese verlinken lassen? Benötigen Sie Sponsoring für eine eigene Website oder Hilfe dabei, diese zu erstellen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Die Online-Redaktion kann Kontakt zu anderen Betroffenen, Helfern, Anwälten und der Presse herstellen. Ihre Angaben werden strikt vertraulich behandelt.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff Kinderklau-relaunched.de

Ihre Nachricht

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

25 Comments - Write a Comment

  1. wir haben unglaubliche sachen durchgemacht meine familie lebt yetzt vor angst in der türkei wir haben 40 yahre in deutschland gelebt jugendamt bad salzuflen nrw deutschland hatt uns zerstört

    Reply
  2. Bitte um Kontaktaufnahmen unter
    Tel. xxx
    Fax. xxx
    Mail Jugendaemter@live.de
    Webseiten
    gefaehrdung-kindeswohl.jimdo.com
    jugendaemter.jimdo.com
    peter-thoma.npage.de
    mikel-peter-krawczyk.jimdo.com

    Wenn die Regierung nicht aufs Volk hört, muss das Volk laut werden.

    Gruß Peter Thoma

    Reply
  3. Mir wurden bei kinder entzogen troz der tatsache das ich in einer mutterkindeinrichtung lebte jetzt bin ich obdachlos mittel los und beide kinder sind. Weg wo weis ich nicht da kein kontack besteht ich brauche dringend hilfe

    Reply
    1. Hallo
      Es tut mir sehr leid was ich von dir gelesen habe wie lange warst du im MutterKindH. bis die Kinder weg waren
      ich glaube das Amt hatte das schon viel früher vor gehabt
      das ist oft so erst MutterKind Heim dann Kind für immer weg alle stecken unter einer Decke…

      Reply
      1. Hallo Nadja, dies ist eine gesponserte Website, die allgemein über das Thema Kinderklau berichtet. Ja, die Einweisung in ein Mutter-Kind-Heim ist oft nur ein Mittel zum Zweck.

        Reply
  4. Bei mir war es das selbe.Mutter-Kind-Heim und dann Kind weg…erst musste ich für das Heim betteln weil ich angst hatte alleine mit meinem Kind nicht klar zu kommen und als ich dort war wurden mir die buntesten Dinge unterstellt und das Kind entzogen.Ich war danach auch obdachlos weil man ohne Kind sofort vor die Tür gesetzt würd.

    Reply
  5. Der Jopt täuscht m.E.nach etwas vor, denn seine Partnerin, Frau Dr. Behrend aus Lemgo (Gutachterin) beteiligte sich radikal daran, mir mein Kind zu entziehen – ohne Grund. Dafür gibt es Beweise und zahlreiche Zeugen, u.a. der Kinderarzt.

    Reply
  6. Ich suche – rechtliche und legale – Effektive Wege, um gegen die Gutachterin vorzugehen, die mir mein Kind grundlos nahm. Wer weiß Rat oder ist betroffen?

    Reply
    1. Soweit uns bekannt, gibt es nur die Möglichkeit, beim Gericht einen Befangenheitsantrag zu stellen. Allerdings: Richter und „Sachverständige“ agieren Hand in Hand und somit ist dieser Weg in der Regel fruchtlos.

      Reply
  7. Meine Erfahrung
    Im Dezember 2014 ist meine damals 13 jährige Tochter in der hat meine Schule 9. Kasse Gymi extrem gemobbt worden. wir als Eltern habe es erst erkannt als unsere Tochter Haut Verletzungen hatte. diese hatte sie sich selbst zugefügt. als besorgte Eltern haben wir externe Unterstützung in einer Kinder Psychiatrie gesucht.
    In diese Anstalt hat meine Tochter gleichgesinnte kennengelernt und die Verletzungen sind schlimmer geworden. Zu allem Überfluss hat sie sich in der Klinik mit Kirschwasser betrunken (1,6 Promille) vorher hatte sie kein Tropfen angerührt. Nach diesem Ausrutscher ist Sie aus der Klinik geflogen die Verletzungen waren schlimmer aber mit liebe und Geduld hätte man noch schlimmes verhindern können. Meine Frau und ich haben das Kind aus der Klinik abgeholt, zuhause angekommen sind wir zeitig zu Bett gegangen. Am nächsten Morgen ist meine Frau für sich zum Arzt und ich war zuhause. Meine Tochter schlief noch als eine Frau vom Jugendamt angerufen. Sie sagte Sie müsse meine Tochter in einer halben Stunde abholen. Ich habe darum gebeten erst zu sprechen und zu warten bis meine Frau zurück ist. Die Frau vom JA ist 30 Minuten später da gestanden um mit mir zu reden, behutsam weckte ich meine Tochter die an dem Gespräch teilnehmen sollte. Nach einem wenig erfreulichem Gespräch denn die Dame wollte sich nicht von ihrem vorhaben abbringen lassen habe ich noch 2 Stunden Frist für ein weiteres Gespräch zusammen mit meiner Frau erwirkt. Dachte ich…. Meine Frau war zurück, eine Tante von mir war auch anwesend, kam Die Frau vom JA allerdings nicht um zu sprechen, nein Sie brachte zwei Polizisten mit und nahmen und das Kind weg.
    Ich habe gebettelt, geweint, geflucht und alles ohne Erfolg (kein Erbarmen .. mehr als zwei Monate war meine Tochter in der Obhut des JA.
    Sie haben uns vor Gericht gezerrt und unsere Rechte beraubt, erst vor dem OLG habe ich die Rechte wieder bekommen.
    In der Zeit der Obhutnahme bekam meine Tochter ein Piercing an der Lippe, es war eine ganze Nacht ist Sie auf der Straße in einer zweifelhaften Gegend (Straßenstrich). Und Sie hat nun einen Freund (ein 36 Jähriger Arbeitsloser Erzieher). Dann haben wir auch noch Spritze, Feuerzeug und Löffel in Ihrem Mitbringsel gefunden. Eine Substanz die aussah wie Crystal Matt war in einer Dose. Nach einer Analyse in einer Apotheke handelte es sich um Koffein Pulver.

    Von Amtswegen und zum Wohle der Kindes???
    Das mit dem Freund habe ich erst zwei Wochen nachdem meine Tochter wieder zurück war Erfahren.
    Um meine Tochter aus dem Umfeld des JA zu bringen sind wir 160 km nach Süden gezogen.
    Nun dachte ich wir sind das Amt und den Freund los, weit gefehlt.
    Dieser Freund hat meiner Tochter eine ohne unser Wissen Handykarte zukommen lassen und Ihr Anweisungen gegeben uns das Leben zur Hölle zu machen. So reichte sein Einfluss auf das Kind auch über 160 km. Er hat meiner Tochter vermutlich die Anweisung gegeben sich in Obhut nehmen zu lassen. Jetzt fängt der Zirkus von vorne an und ich habe meine Tochter seit mehr als drei Wochen nicht gesehen. Einfach nur HILFE, einfach nur HILFE
    Wann wird diese unnötige und willkürlich Behörde abgeschafft

    Reply
    1. Ich kann Dir gut nachfuehlen. Hier aehnlich, aber keine Verletzungen, nur viele probleme zuhause. Ging einfach nicht mehr. Aber nun Kindeswohlgefaehrdung. Es ist der Hammer… Statt Hilfe, Kindeswohlgefaehrdung…

      Reply
  8. Gerald Emmermann · Edit

    Hallo,
    auf Eure Seite sind wir durch Günter Mühlbauer aufmerksam geworden.
    Wir würden und freuen, wenn auf unsere BlackList
    hingewiesen werden könnte.
    Unserer Auffassung nach, dürfen die Täter und Täterinnen nicht anonym bleiben und sich so ihrer Verantwortung entziehen können.

    Vielen Dank
    Gerald Emmermann

    Reply
  9. Suche Leute die Erfahrungen mit Steffi zörner von der einrichtung schloss dilborn gemacht haben.
    Habe vor eventuell sammelklage gegen die kindeswohlgefährdendd Machenschaften der hiesigen einrichtung unter bereichsleitung steffi zörner.

    Betroffene aussenstelle der dilborn einrichtung ist wickermanshof,laar 25 in weeze

    Reply
  10. Hallo. In eurem Video spricht einer darüber, dass er sammelt abgelehnte Beschwerden vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Ich hätte gerne zu ihm einen Kontakt gehabt. Danke.

    Reply
  11. Ich hab mich Anfang März an das Jugendamt in Deggendorf gewendet um eine Familienhilfe zu beantragen. Ende März war die Dame das erste Mal bei uns – 4 Wochen später wurde mir meine 3 jährige Tochter entzogen. Die Familienhilfe hat zu KEINEM ZEITPUNKT von einer Kindeswohlgefährdung gesprochen. In ihrem Bericht ans Jugendamt wird urplötzlich davon berichtet. Meine Kleine ist nun seit 26.04 nicht mehr bei mir, am 02.06 wurde mir vorübergehend das Sorgerecht entzogen und es soll ein Gutachten über meine Erziehungsfähigkeit erstellt werden. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und weiß mir nicht mehr zu helfen. Das Jugendamt unterstellt mir Sachen, die völlig an den Haaren herbei gezogen sind. Zum einen wird mir vorgeworfen, dass meine Tochter aufgrund der Vernachlässigung ÜBERLEBENSSTRATEGIEN entwickelt hätte. Das wird festgemacht an banalen Gründen wie meine Tochter deckt den Tisch mit mir und räumt gemeinsam mit mir den Geschirrspüler aus oder auch daran, dass sie sich mit 3 Jahren bereits selbstständig anziehen kann. Ich hab das im Jugendamt erklärt.. Sophie wurde mit 15 Monaten bereits fremd betreut (Kita und danach Kindergarten). Trotzdem heißt es, dass meine Kleine vernachlässigt wurde… Sie hat jedoch weder psychische noch physische Auffälligkeiten. Seit 2 Wochen ist Sophie nun im Heim und am Donnerstag durfte ich sie wieder sehen. Sie hat so viel geweint, dass sie nach Hause will und es ihr nicht gut geht. Ich weiß nicht mehr weiter. Kann mir jemand evtl Tips geben oder mir sagen wie ich den ganzen Horror schneller beenden kann? Ich möchte meine Tochter wieder Zuhause haben…
    Liebe Grüße
    Kathrin

    Reply
  12. Schickt mir bitte eure Videos unter 0176-43399975 über Whatsapp, ich mache sie auf meinem Youtube Kanal Fridi Miller ÖFFENTLICH. Habt keine Angst, nur mit ÖFFENTLICHKEIT bekommt ihr eure Kinder zurück. Nennt Namen usw. Das ist lt. StGB erlaubt, und es gilt auch da StGB § 34 Rechtfertigender Notstand! Glaubt an mich und euch, wir holen UNS UNSERE KINDER zurück!

    Reply

Post Comment